Versiegelung von Vorgärten – #Umweltschutz #Hitzestadt

Die Versiegelung von Vorgärten tragen mit bei zur Hitzestadt. Duisburg ist zum Beispiel so eine Stadt, wo gnadenlos Bäume abgeholzt werden, weil sie Arbeit machen. Stattdessen gibt es gepflasterte Vorgärten. Da muss man sich über Überhitzung nicht wundern.

Eigentlich sollte man Annehmen, dass es längst eine Regulierung gegen die Verparkplatzung von Vorgärten gibt.

Deshalb schickte ich folgende Petition an Landtag:

In Städten mit einem hohen Überhitzungsfaktor, wie etwa Duisburg muss die Versiegelung von Vorgärten untersagt werden. Der Landtag muss hierzu eine NRW-weiter Regelung treffen, damit klar wird ab welchen Aufheizungsfaktoren ein Handlungsbedarf besteht.

Die Studie des LANUV zur Überhitzung ist eindeutig und zeigt einen traurigen Trend zu mehr Hitzetoten. Städte Unternehmen hier zu wenig, um dem entgegen zu wirken und bauen weiterhin munter Frischluftschneisen zu oder planen dies.

Entweder werde hier Steingärten gestaltet, die zur Aufheizung der Städte beitragen oder noch schlimmer Parkplätze. Diese Verparkplatzung trägt zur Aufheizung der Städte bei und sorgt zugleich für mehr Überschwemmungen bei Starkregen, weil so das Wasser nicht mehr abfließt.

Umweltschutz ist wichtig für das Überleben der Menschheit!

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s