#Umweltschutz einfach Teil 3 #Papiereinsparung

Papiereinsparung ist gar nicht so schwierig.

Dies fängt an, dass man doppelseitig druckt. Etwas, was bei vielen Behörden in der Form nicht bekannt zu sein scheint. Papiereinsparung wird dort gar nicht oder kaum beachtet. Hier In Duisburg fallen da zum Beispiel die Stadtwerke und die Wirtschaftsbetriebe auf, denen nicht einmal klar ist, wie viel Geld hier verschwendet wird. Dort werden zum Beispiel auf jeder Rückseite bestimmte Informationen gedruckt, obwohl einmaliger Druck hier völlig ausreichen würde. Mehr Blätter heißt immer auch ein höheres Porto und damit Mehrkosten. Mal abgesehen von Papier und Material für den Drucker. Für die einzelne Seite ist es nicht viel, aber in Summe kommen hier erhebliche Geldmengen zusammen, die verschwendet werden, weil man nicht ausreichend nachdenkt.

An vielen Stelle bekommt man Gratis Einwegkugelschreiber und Gratisblöcke. Besonders die Blöcke sind völlig unnötig. Es gibt so viel Papier, was nur einseitig bedruckt ist, was aber nicht benötigt wird. Selbst Briefumschläge bieten meist ausreichend Fläche als Schmierpapier für Notizen oder auch mal einen Einkaufszettel. Es soll noch immer Menschen geben, welche anstelle von Schmierpapier ein neues Blatt Papier nehmen und danach entsorgen. Mag zwar erst einmal ordentlicher aussehen, aber in den meisten Fällen ist es einfach nur Papierverschwendung.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s