Informationsdefizite der deutschen Bahn – @DB_Bahn

Wer auf der Strecke Duisburg – Bonn pendelt hat dieses Jahr echt nichts zu lachen.

Da titelte der Spiegel jüngst, dass es da für sechs Wochen Probleme zwischen Düsseldorf und Köln gäbe. Sechs Wochen wäre schön. Die Wahrheit ist Von Januar bis März wird zwischen Köln und Bonn die Oberleitung ausgetauscht. In den Osterferien ist die Strecke Essen-Duisburg gesperrt und danach geht es dann mit besagtem Düsseldorf-Köln weiter.

Dabei sind die längeren Fahrtzeiten nicht einmal das schlimmste. Viel schlimmer sind ständige Fahrplanänderungen und dabei zumindest in Duisburg eine miserable Informationspolitik.

Nicht, dass die Änderungen nicht schon länger feststünden, die sollen schon lange feststehen aber am Bahnhof mitgeteilt wird es einem erst kurz vorher. Meist ist in der Vorwoche noch nichts zu erfahren und man steht dann am Montag vor vollendeten Tatsachen.

Obendrauf kommen dann noch die ganzen Unzulänglichkeiten der Bahn mit ständigen Verspätungen und Immer wieder Ausfällen. Der Personenverkehr würde m.M. trotz Baustellen problemlos laufen können, wenn nicht der Güterverkehr auf der Schiene wäre. Der sorgt für Verspätungen und die weiteren Probleme. Vermutlich führt der auch zu einer stärkeren Abnutzung, was wiederum in mehr Baustellen resultiert.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s