Braunkohlekraftwerk in Duisburg – #Braunkohle #Duisburg #Endcoal

Der Hambacher Forst stirbt auch in Duisburg.

Zumindest im übertragenen Sinne.

Die meisten Wissen es nicht und die Firma weißt natürlich auch nicht darauf hin, dass dort Braunkohle verfeuert wird.

Neben der A40 steht das Chemiewerk, was früher mal Sachtleben war, dann Huntsman hieß und nun Venator heißt. Dort befindet sich auch das Duisburger Braunkohlekraftwerk.

Auf eine Frage von mir reagierte die Firma leider nicht und wenn man im Netz nach Braunkohle und Duisburg sucht findet man bisher nichts, allerdings taucht das Braunkohlekraftwerk in einer Liste des UBA auf.

Seit 1971 soll es in Betrieb sein

Elektr. Bruttoleistung (MW): 29,5
Nettonennleistung (MW) lt. BNetzA: 27,5
(Zum Vergleich, das Steinkohlekraftwerk in Hochfeld hatte etwa das dreifache an Bruttoleistung.)

Und betrieben wird dies mit Braunkohlenstaub.

Na, was sagt man dazu? Die Firma Venator offensichtlich nichts, denn auf meine Frage, wann man etwas an dem Umstand des Braunkohlekraftwerks ändern würde, gab es keine Antwort.

Wie viele Menschenleben dies wohl jährlich in Duisburg kostet?

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s