Asbesthochhäuser – Weiße Riesen

Das geeiere um den Abriss der Weißen Riesen geht weiter. Nach langer Zeit hat man entdeckt, was der aufmerksame Zeitgenosse bereits länger wusste.

Das Asbest befand sich bei Bauarbeiten nicht nur in Spachtelmasse, sondern auch in Fliesenkleber und vielen anderen Produkten ( ) und kann quasi überall in Gebäuden vorkommen. Da stellt sich die Frage, bei wie vielen Gebäuden hier in Duisburg bei der Asbestuntersuchung vor dem Abriss noch geschlampt wurde. Denn anders kann man diese späte Entdeckung nicht bezeichnen. Schließlich ist das Problem schon länger bekannt.

Man gewinnt den Eindruck, dass die Bevölkerung auf nach die OB-Wahl vertröstet werden soll. Ich halte es jedenfalls für unwahrscheinlich, dass überhaupt noch gesprengt wird. Und wenn doch bin ich froh nicht in der Nähe zu wohnen.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Finanzlage, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s