Glasflaschen im Sicherheitsbereich von Flughäfen

Wie kann es eigentlich zulässig sein, im Sicherheitsbereich von Flughäfen Glasflaschen zu verkaufen? Genau dies fragte ich jetzt mal die Bundespolizei.

Sehr geehrte Personen*,

im Sicherheitsbereiche von Flughäfen dürfen keine Nagelscheren oder ähnliches mitgenommen werden. Dies verstehe ich ja noch, aber wie kann es da zulässig sein im Sicherheitsbereich Stichwaffen zu verkaufen? Jede Glasflasche lässt sich entsprechend umfunktionieren. Auf einer Toilette oder so zerbrochen. Ein paar geübte Schläge und schon hat man ein improvisiertes Messer.

Ich glaube kaum, dass die Flaschen aus Sicherheitsglas sind. Also wie kann dies zulässig sein?

Oder wird es deswegen erlaubt, weil es das Geschäft der Flughäfen stören würde? Wird etwa wegen Geschäftsinteressen Terroristen Tür und Tor geöffnet?

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Scharfenort (Duisburg-Rheinhausen)

(* Aus Respekt vor allen Geschlechtern, verwende ich eine Geschlechtsneutrale Anrede.)

Die Antwort von der Bundespolizei:

Sehr geehrter Herr Scharfenort,

Vielen Dank für Ihre Anfrage an die Bundespolizei. Die von Ihnen dargestellten Umstände wurden schon mehrfach durch die zuständigen Luftsicherheitsbehörden betrachtet. So sind selbstverständlich auch die in den Sicherheitsbereichen zum Verkauf angebotenen Waren vorab sicherheitsüberprüft. Gegenstände, die nach dem Luftsicherheitsgesetz § 11 LuftSiG oder der Anlage 4 C der Verordnung der Europäischen Union VO (EU) Nr. 185 vom 8. März 2010 verboten sind, dürfen dort nicht verkauft werden. Zum möglichen Missbrauch von Glasflaschen als Schneidwerkzeug ist zu berücksichtigen, dass bei vielen Gegenständen des täglichen Gebrauchs generell die Möglichkeit besteht, diese missbräuchlich einzusetzen. Die Auswirkungen sind jedoch nicht vergleichbar mit Schusswaffen, langen Messern oder Kampfsportausrüstungen. Ein generelles Verbot aller Gegenstände ist daher nach derzeitiger Bewertung nicht notwendig.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Meine Reaktion darauf:

Sehr geehrt****,

das ist für mich jetzt nicht nachvollziehbar, wenn eine Nagelschere im Handgepäck verboten ist, muss dies zwangsläufig auch für Glasgegenstände gelten, da improvisierte Glasmesser sogar gefährlicher sind. Mir fallen jetzt keine Alltagsgegenstände ein, die ein ähnliches Missbrauchspotential haben.

Alles was es da braucht ist ein wenig Klebeband und etwas Übung. Vielleicht noch Holzstücke als Griff. Eine lange große Scherbe kommt einem langen Messer gleich und ist je nach Bruchkante genauso scharf.

Das Missbrauchspotential ist hier sehr hoch, anders als bei anderen Gegenständen des Alltags. Aber natürlich würde es das Geschäft der Flughäfen kaputt machen. Hier wird einfach realisierbare Sicherheit dem Gewinnstreben geopfert. Aber dies ist ja auch der wirkliche Grund für das Verbot der Mitnahme von größeren Kunststoffflaschen. Die Flughäfen können so mehr Wasser und andere Getränke verkaufen. Sämtliche Experten bzgl. Sprengstoffe, mit denen ich bisher sprach, sehen das Flüssigkeitsverbot übrigens als Unsinn an.

Ich weise darauf hin, dass ich dies öffentlich mache, da ich es einen Skandal finde. Sollte die von mir skizzierte Situation irgendwann bedauerlicherweise eintreten, so wäre der Bundespolizei grobe Fahrlässigkeit vorzuwerfen, weil der Situation eben nicht angemessen begegnet wurde, obwohl dies bereits angesprochen wurde.

Der Sicherheitsbereich eines Flughafens bleibt halt weiterhin im Fokus von Terroristen, weil hier ein Versagen von Sicherheitsbehörden am deutlichsten aufzeigbar ist.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Scharfenort (Duisburg-Rheinhausen)

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Grundrechte, Privatsphäre abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s