Stadtwerke sollen Millionen für Grundstücke in Düsseldorf kassieren

Ich komme auf etwa 40 Millionen Euro für das Grundstück. Damit könnte die DVV ja auf einen Schlag ein Viertel der Schulden zurückzahlen, die so unbedingt aufgenommen werden mussten und für welche die Stadt Duisburg haften muss.

Alles andere wäre der Bevölkerung nicht zu vermitteln. Insbesondere nicht, dass dies als Gewinn verbucht würde, obwohl ein derartig hoher Schuldenstand herrscht, dass der DVV nicht einmal mehr selber einen Kredit zu brauchbaren Konditionen bekam.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s