Konsequenzen der Baumfällungen in Duisburg

Nachdem nun die Satzung gefallen ist, fallen auch viele der alten Bäume.

War ja absehbar, außer vielleicht für die „Experten“ der Baumfällparteien SPD und CDU.

Jeder Bürger kann Beispiele nennen, wo alte Bäume gefällt wurden.

Atroperstraße nahe LIDL gab es den totalen Kahlschlag. An der Ecke Stahlstraße / Friedrich-Alfred-Straße wurden zwei Bäume ziemlich radikal zurückgeschnitten und zumindest einer davon wenige Tage später komplett gefällt.

Die GEBAG entbaumte das ganze Grundstück Friedrich-Alfred-Straße (25-27). Ich weiß zwar nicht genau, was für ein Bauvorhaben die planen, aber ein Wohnhaus an der Straße macht es sicherlich nicht nötig auch die Bäume an der entgegengesetzten Seite zu fällen. Zumal die Vögel bereits in der Brutphase sind, auch wenn diese Mitte Ende Februar es offiziell noch nicht sind, hat der milde Winter hier die Zeiten verschoben.

Die diversen Stellen, wo Bäume Parkplätzen gewichen sind wirft Fragen auf. Ob es da wohl eine Genehmigung bzgl. Versiegelung gab? Oder ist gar das Ziel über neue Parkplätze höhere Niederschlagswassergebühren zu generieren? Das fatale ist hier nur, bei Starkregenereignissen führt mehr versiegelte Fläche auch zu schnelleren Rückstau und eher überfluteten Keller. Hier fällt also nicht nur die Rückhaltekapazität der Bäume weg, sondern gleich die ganze Freifläche zum Versickern. Oder dient dies dazu unsere Kanäle durchzuspülen mit ein bei Kellern als Kollateralschäden?

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte, Lokalpolitik, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s