Die Duisburg APP

Manchmal wünschte ich, ich hätte mehr Zeit. Zum Beispiel zum Programmieren einer App. Einer App für Duisburg.

Was würde diese enthalten?

Also erst einmal natürlich eine Übersicht der Geschäfte mit deren Angebot. Also das wenn man zum Beispiel Gardinen sucht, alle Geschäfte für Gardinen findet. Das ist nämlich das große Manko des Offlineshoppings, man braucht teilweise ewig, bis man ein passendes Geschäft gefunden hat. Dabei ist der Großvorteil, des Offlinehandels, dass man die Ware sofort hat und eben nicht auf einen unzuverlässigen Zusteller, wie etwa den mit Götterbotennamen, warten zu müssen.

Dann wäre ein wichtiger Punkt für eine derartige App die Verkehrslage. Auf der Brücke der Solidarität staut es sich immer wieder mal, was natürlich zu entsprechenden Verzögerungen führt. Weiß man dies frühzeitig, kann man ausweichen.

Ein wichtiger Punkt sind Straßenschäden und ähnliches. Hier könnte man per GPS die Position recht genau bestimmen und den Schaden an die Stadt bzw. Wirtschaftsbetriebe melden. Genauso wie bei Müll. Die App von den WB taugt hier nichts.
Eventuell wäre hier dann eine Information für andere hinterlegt, wann dies ggf. schon mal gemeldet wurde.

Einen Vorschlag dieser Art gab es schon mal, aber die Stadt Duisburg wollte diese Methode für mehr Effizienz und bessere Umgebung leider nicht realisieren.

Das wäre mal echte Bürgerbeteiligung mit Mehrwert.
App, Duisburg, Stadtverbesserung, Bürgerbeteiligung,

Dieser Beitrag wurde unter Aus der Region, Duisburg, Finanzlage, Verbraucherschutz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s