Hammgas kein Fracking?

Lockere Gesteinsschichten? Tektomechanik ist eine Untersuchungs- und keine Fördermethode.
Damit sich ein Bohrloch nutzen lässt wird Hammgas trotzdem fracken müssen. Nicht ohne Grund erwähnt die Homepage von Hammgas einen Wasserbedarf.

Hier soll die Bevölkerung für Dumm verkauft werden mit anderen Begriffen um zu verschleiern, dass doch gefrackt wird, halt bloß ohne Chemikalien. Die Stoffe im Boden gefährden trotzdem unser Grundwasser und die Grundwasserleiter müssen zudem durchbohrt werden, was zu Kurzflüssen führen kann, wodurch Giftstoffe aus oberen Schichten deutlich schneller in tiefere vordringen können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Politik, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s