Anlage einer Busspur

Nachfolgenden Antrag für einen beschleunigten ÖPNV am Duisburger Hauptbahnhof habe ich beim Stadtrat der Stadt Duisburg eingereicht.

Nach GO NRW §24 beantrage ich hiermit die Einrichtung einer Busspur auf der Mercatorstraße zwischen Hauptbahnhof und Friedrich-Wilhelm-Straße in beide Richtungen.

Die Erfahrungen zeigen, dass besonders auf diesem Stück Busse häufig Verspätungen einfahren. Besonders im Berufsverkehrs ist dies der Fall. Die Verspätungen bzw. die unzuverlässige Fahrweise führt zu einer sinkenden Akzeptanz.

Mit wenig Aufwand könnte der ÖPNV in Duisburg gestärkt werden, für mehr Pünktlichkeit gesorgt werden. Die Fahrspuren verengen sich im weiteren Verlauf ohnehin auf eine.

Derzeit ist zudem noch nicht absehbar, ob und wann der Neubau an der Mercatorstraße kommt. Die Wahrscheinlichkeit ist eher, dass kein Gebäude kommt, womit der entsprechenden Fahrbahnmarkierung nichts im Wege stünde. Unter Umständen gibt es für die Einrichtung von Busspuren sogar Fördermittel.

Im Rahmen der Änderung beantrage ich zu prüfen, ob die Bushaltestelle Tonhallenstraße in Richtung HBF nicht auf die Mercatorstraße verlagert werden kann, um so einen besseren Zugang zum HBF zu gewährleisten. Der hohe Bordstein stellt beim überqueren regelmäßig eine Hürde für schweres Gepäck und Personen mit eingeschränkter Mobilität da.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Scharfenort
(Duisburg-Rheinhausen)

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s