Giftiger Genmais

Französische Forscher haben mit Ratten experimentiert. Eine Gruppe bekam unbehandelten Mais, eine zweite Gruppe bekam Genmais mit Roundup (Monsanto, Glyphosat) behandelt und eine Dritte herkömmlichen Mais mit Roundup behandelt. Die dritte Gruppe war in diesem Sinne eine Kontrollgruppe.

Die mit Genmais gefütterten Ratten starben deutlich früher. Also lag also nicht an dem Giftstoff Roundup, sondern an den Veränderungen in den Genen. Ob dies auf Menschen übertragbar ist finde ich schwer zu sagen, allerdings würde ich dies nicht ausschließen.

Nicht ohne Grund bin ich dafür Genfood, zumindest genauso intensiv, wie Medikamente zu prüfen.

Dieser Beitrag wurde unter Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Giftiger Genmais

  1. Tenrix schreibt:

    Es gibt kein Medikament ohne „adverse effects“ = Nebenwirkungen.

  2. Pingback: Monsanto | ulrics

  3. Pingback: Wegweisende Entscheidung gegen Glyphosat | ulrics

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s