Sexistisch diskriminierender Stadtrat?

Wie ich unlängst berichtete soll Peter Greulich (Umweltdezernent) anscheinend mit einem Versorgungsposten bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg abgefunden werden. Der dritte neu zu schaffende Posten soll aber wohl nicht an Lothar Krause gehen, sondern Uwe Linsen (Sozialpolitiker), den bisherigen Geschäftsführer der SPD-Fraktion. Ob diese beiden wirklich eine Unterstützung für den schon vorhandenen Geschäftsführer Thomas Patermann sind vermag ich nicht zu sagen.

Am 24.09.2012 soll der Rat der Stadt Duisburg darüber abstimmen. Ich hatte mich in meinem Artikel schon gefragt, warum die Stelle nicht ausgeschrieben wird. Nach den Fraktionssprechern Herbert Mettler (SPD), Dieter Kantel (Grüne) und Martina Ammann-Hilberath (Die Linke sollen zwei kompetente Personen aus dem eigenen Haus genommen werden.

Die erste Frage, welche sich mir nach dem Artikel stellt, ist ob und wann Geschäftsführerposten ausgeschrieben werden müssen.

Aber bei der zweiten Frage, womit ich zum Titel komme, wird es noch viel interessanter, denn ich habe mich gefragt, wieviel Vorstandsposten der Stadt Duisburg (bei ihren vielzahligen Tochtergesellschaften) mit Frauen besetzt sind. Ich will nicht sagen, dass ich für Quoten bin finde das Ergebnis von 4 weiblichen Vorständen im Beteiligungsbericht 2010 – wobei davon inzwischen 3 weggefallen sind – zu 74 männlichen Vorständen/Geschäftsführern allerdings überaus ernüchternd und frage mich was die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Duisburg dazu sagt. Das habe ich sie dann gleich mal gefragt.

derzeit wird bei der Stadt Duisburg über zwei Versorgungsposten beraten. Ich habe mich in diesem Zusammenhang gefragt, wie viele Geschäftsführerposten bei der Stadt mit Frauen besetzt sind und musste feststellen, dass derzeit meines Wissens nur eine Frau in Duisburg bei den Tochtergesellschaften im Vorstand ist. Das finde ich mehr als dürftig und wollte wissen was Sie dagegen unternehmen zu gedenken.

Mal sehen, ob und wann es eine Antwort gibt.

Was mir beim Durchgehen des Beteiligungsberichtes 2010 noch aufgefallen ist, dass bei den Wirtschaftsbetrieben Herr Stadtdirektor Dr. Peter Greulich als Vorsitzender des Verwaltungsrates aufgeführt ist. Mich wundert, ob sich da nicht ein Interessenkonflikt bei diesem Wechsel ergeben wird.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Lokales, Lokalpolitik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sexistisch diskriminierender Stadtrat?

  1. Pingback: Gehaltskürzung für Lehrer | ulrics

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s