Katastrophenmanagement

Über die GNS hatte ich hier ja schon mehrfach geschrieben. Als jene Gesellschaft, welche Ahaus und Gorleben betreibt aber auch jene Gesellschaft, welche Atommüll durch Duisburger Stadtgebiet transportiert.

Ich habe mich jetzt gefragt was passiert, wenn mal etwas passiert. Ist die Stadt Duisburg darauf überhaupt vorbereitet?

Nachdem was ich in Bezug auf AKWs gelesen habe (aus dem Spiegel) ist dort die Vorbereitung auf einen GAU bzgl. Evakuierung in so einem Fall nicht besonders gut.

Ich habe mal bei der Stadt angefragt, wie unsere Feuerwehr, Polizei und Krankenhäuser auf so etwas vorbereitet sind. Mal sehen wie die Antworten werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Aus der Region, Duisburg, Lokales abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Katastrophenmanagement

  1. Pingback: Was wäre, wenn…? (Katastrophen made in Duisburg) | ulrics

  2. Pingback: Katatrophenmanagement | ulrics

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s