#Greenwashing durch Wasserstoff Kompass – #Klimaschutz #Klimaschmutzlobby

Bei Twitter stieß ich auf den sogenannten Wasserstoff Kompass und angeblicher Klimaneutralität im Flugverkehr.

Was auf der Seite und einer PDF-Datei stand war nicht so richtig plausibel. Einerseits stand da etwas in der Art, dass Flugverkehr klimaneutral werden könne bis 2050 und dann auch wieder nicht bzw. das übliche CO2-neutral.

Gleichzeitig wurde angedeutet, dass Wasserstoff klimaneutral wäre. Ich persönlich empfinde solche Semifakten, welche durchschnittliche Menschen nicht durchschauen können, wesentlich gefährlicher als die klar erkennbaren Lügen der Klimaerwärmungsleugner. Und natürlich können die meisten ohnehin nicht den Unterschied zwischen CO2-neutral und klimaneutral erkennen, zumal es von der Flugbranche immer wieder vermischt wird.

Man hat sich zwar Gedanken gemacht, so stimmt es natürlich, dass eine Brennstoffzelle keine Stickoxide emittieren würde, weil keine Verbrennung stattfindet, wobei das anders formuliert wurde. Ebenfalls ist es möglich die Wahrscheinlichkeit für Kondensstreifen zu reduzieren, weil diese Kristallkeime benötigen.

Was aber nicht plausibel ist, dass man das Wasser aus der Brennstoffzelle flüssig abtropfen will. Dafür dürfte die Durchsatzrate für Wasser einfach zu hoch sein, um es abtropfen zu können. Hier besteht erheblich Gefahr, dass sich größere Eisbrocken bilden, welche tödliche Geschosse darstellen. Aber selbst wenn das gelänge ist auch bei den Temperaturen in Flughöhe immer noch ein Teil des Wassers gasförmig und entweicht auch so. Wobei das Wasser die Maschine sicherlich nicht mit ca. -60 °C bis -80 °C verlässt, also einen deutlich höheren Dampfdruck hat. Das heißt es bleibt Wasser in der Atmosphäre und ohne Kondensationskeime verweilt dieses extrem lange dort. Scheinbar ist denen nicht bekannt, dass nicht nur Wolken eine Rolle spielen, sondern auch Wasser selbst.

Dabei müsste man mit naturwissenschaftlichem Studium, insbesondere in der Chemie eigentlich wissen, dass Wasser eine ziemlich starke IR-Bande hat, weshalb man die Proben trocknen muss. Weiterhin sollte eigentlich bekannt sein, dass der natürliche Wasserkreislauf für einen natürlichen Treibhauseffekt sorgt. Sprich ohne gasförmiges Wasser in der planetaren Grenzschicht wäre es deutlich kühler. In der Flughöhe ist es dagegen normalerweise, trocken wird nun über einen Wasserstoffantrieb noch mehr Wasser eingebracht, so ändert sich das. Da Wasser von UV-Licht gespalten wird und OH-Radikale entstehen, könnte sich das zudem auf die Ozonschicht auswirken.

Somit reduziert Wasserstoff zwar die Klimawirkung von Flugverkehr, Klimaneutral kann dieser aber niemals sein, egal wie man es dreht und wendet.

Was der Wasserstoffkompass gar nicht berücksichtigt zu haben scheint ist die lange Nutzungszeit von Flugzeugen, sodass eigentlich schon heute Wasserstoffflugzeuge verfügbar sein müssten, stattdessen setzt man auf die nur CO2-neutrale und eventuell mit etwas weniger Nebeneffekten behafteten SAF, die aber immer wieder so mit anderen Informationen vermischt werden, als wäre das klimaneutral.

Bin mal gespannt, wann die ersten Menschen von Eisbrocken aus Wasserstoffflugzeugen erschlagen werden.

Nachfolgend noch einige kommentierte Zitate aus dem PDF-Vortrag.

„Nicht-CO2-Effekte wie Wolkenbildung insb. durch Rußpartikel und freigesetzte NOX interagieren stark mit dem Klima und erhöhen die Klimawirksamkeit auf das Dreifache relativ zu den reinen CO2-Emissionen.“
Die Begriffswahl „Interagieren“ finde ich gewagt. Die Stoffe interagieren mit den chemischen physikalischen Rahmenbedingungen der Atmosphäre, aber sicherlich nicht direkt mit dem Klima, da Klima quasi der langfristige Trend aus dem Wetter ist.

„Wegen der Nicht-CO2-Effekte erreicht CO2-neutrales Kerosin allein keine Klimaneutralität.“
Der Satz ist irgendwie etwas komisch formuliert, man könnte auch einfach klar sagen, dass CO2-neutral halt nicht klimaneutral ist.

Natürlich stand im Vortrag auch das Übliche zu besseren Flugzeugen usw., was auch in Hinblick auf Lärmschutz schon seit Jahrzehnten behauptet wird, aber völlig durch das „Wachstum“ des Flugverkehrs zunichte gemacht wird.

„Da sich die Eiskristalle in Kondensstreifen an Rußpartikeln formen, ist eine geringere Klimawirkung bei weniger Eiskristallen naheliegend.“
Eiskristalle formen sich an Kondensationskeimen, dies muss nicht unbedingt Ruß sein. Wenn man den Effekt der Wolken betrachtet ist das sicherlich der Fall, wenn man Wasserdampf betrachtet kann das schon anders aussehen.

Zu SAF steht dann
„Es entstehen vermutlich mehr NOX-Emissionen und größere Wassertröpfchen als bei Kerosin. Letztere haben aber eine stark kürzere Lebensdauer.“
Die Zukunft der Menschheit auf Vermutungen zu setzen erscheint nicht sonderlich seriös. Das sollte man dann doch mal experimentell bestätigen. Zudem wird Kerosin und SAF direkt in der Turbine verbrannt, das heißt, die Turbine zerschlägt und verwirbelt die Tröpfchen.

Zu Batterien schreibt man:
„Die niedrige Energiedichte macht eine vollständige Direktelektrifizierung nur für kurze Strecken attraktiv.“
Was man hier unter kurze Strecken versteht habe ich nicht erkennen können. Und was Attraktiv angeht, so ist dies wohl primär eine Kostenfrage.

Später geht es weiter mit Greenwashing:
„Bei nahezu vollständig klimaneutralem Fliegen müssen ohnehin alle Flugzeuge SAFs verwenden“
SAF sind definitiv nicht nahezu vollständig klimaneutral, zumal wie oben geschrieben einiges sogar nur Vermutungen der Verfassenden sind.

Man rechnet sich hier etwas schön und betont zugleich den Wachstumskurs.

Beteiligt sind hier die RWTH Aachen, die DECHEMA und ACATECH. Da erwartet ich dann noch keine Schönfärberei und Spekulation was möglich ist, sondern eine fundierte wissenschaftliche Analyse. Viele der Parameter sind ja bekannt, man kann also durch aus berechnen wie viel gasförmiges Wasser der Flugverkehr zukünftig in die Atmosphäre trägt. Aber der Aufbau der Atmosphäre wird nicht einmal erwähnt, obwohl dies natürlich eine Rolle spielt.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s