#Klimaschutz: Die Lüge vom bezahlbaren Strom! – #Braunkohle #Atomstrom

Regelmäßig hört man den Unsinn, dass der Strom bezahlbar bleiben müsse. Diese Behauptungen mit Kohle und Atom bzgl. bezahlbarer Strom deutet für mich auf schlecht informiert hin. Eigentlich sollt man wissen, dass Atomstrom mit Milliarden von uns Steuerzahlenden bezahlt wird, steht zwar nicht auf der Stromrechnung, aber fehlt dann natürlich. Die Ewigkeitskosten der Atomenergie werden noch viele Milliarden verschlingen.

Bei Braunkohle zahlt RWE nicht einen Cent für die Ausbeutung des Bodenschatzes an die Allgemeinheit. Auch die Abgaswerte werden seit Jahren nicht nach den Vorgaben der EU angepasst. Das bezahlen wir dann über Gesundheitskosten. Das EEG subventioniert die Industrie mit Strom für wenige Cent, während wir hohe Kosten
haben. Allein schon deshalb rechnet sich ein Photovoltaikanlage auf dem Dach, weil der Strom einfach günstiger wird.

Ich hatte 2017 noch gewartet, weil ich dachte es würde ein Förderprogramm von der Landesregierung geben, aber auch heute ist noch nichts gemacht worden und ich bin froh nicht gewartet zu haben. Auch diese Untätigkeit bzw. bei Windenergie sogar
Ausbremsung stellt eine Subvention für klimaschädliche Energiegewinnung dar. Die Strompreis würden eher sinken, als steigen, wenn man den Strom selber erzeugt oder über Mieterstrom versorgt wird. Aber dies ist sicherlich nicht im Sinne von Monopolisten.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s