Virtuelle Serien – #StarTrek

Bereits heute kann man mit Programmen jedem Menschen einfach andere Worte in den Mund legen. Noch ist das etwas aufwändiger, wird aber zukünftig immer einfacher. Mit weiteren Fortschritten bei der Analyse von Bildern und Extrapolation, wird es auch möglich sein, eine vorhandene Serie zu nehmen und diese im gleichen Stil und mit den gleichen Darstellern im Computer zu erstellen.

Es wird vielleicht noch so 10 bis 20 Jahr dauern, aber definitiv möglich werden. So könnte man etwa einige der Star Trek Romane verfilmen und als zusätzliche Folgen zu der Serie aus den 60ern erstellen. Selbst wenn die Darsteller teilweise nicht mehr leben, kann es neue Folgen geben.

Oder man könnte Serien mit fiesen Cliffhangern beenden.

Dieser Beitrag wurde unter Idee, Internet, EDV & Co, Kunst abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s