PFT in Hydraulikflüssigkeit am #Flughafen #Düsseldorf – #Umweltschutz

PFT sind fluorierte Stoffe, die besonders unempfindlich gegen Hitze und ungünstige Bedingungen sind. Am Flughafen Düsseldorf gab es einen Schaden, der angeblich daraus resultieren soll, dass es zu einer Freisetzung bei der Verwendung von Löschschaum. Umweltschützend, die sich mit dem Flughafen Düsseldorf beschäftigen bezweifeln die alleinige Herkunft aus Löschschaum aufgrund der geographischen Verteilung und der Menge. Eine Überlegung war die Verwendung von PFT in Enteisungsmitteln bzw. zur Oberflächenbehandlung von Flugzeugen. Mit Sicherheit wurden PFT in Hydraulikflüssigkeiten verwendet. Dies konnte im Rahmen meiner Recherche nachgewiesen werden.

Um zu sehen, ob man Hydraulikflüssigkeit berücksichtigt hat fragte ich die Altlastenanalyse des Flughafens an. Man übermittelte mir ausschließlich den Punkt zu Hydraulikflüssigkeit in einer Anlage. Warum man den Rest geheimhalten möchte verstehe ich nicht. War zwar nicht meine Frage, aber natürlich fragt man sich schon, was der Flughafen zu verbergen hat. Vielleicht stammt die Bodenverseuchung doch nicht nur vom Löschen und Löschübungen.

Eine Freisetzung wird für unwahrscheinlich gehalten, weil der Boden versiegelt war. Wenn man sich aber die Böden von Firmenhallen manchmal anschaut, dann ist es mit der Versiegelung nicht weit her. So gibt es Fugen, die porös sind. Auch Beton ist durchlässig für manche Chemikalien und zudem kann es Risse geben. Also so pauschal sagen, dass das unwahrscheinlich ist, liegt höchstens im Interesse des Flughafens.

Bekanntlich platzen Druckschläuche auch mal. Das heißt auch da könnte Hydrauliköl freigesetzt worden sein. Vielleicht wurde das vertuscht, wie es halt immer wieder vorkommt.

In Anzahl der Punkte in der Datei macht auch skeptisch. Neben Hydraulikflüssigkeit ist mir noch die Verwendung in Löschschaum bekannt. Das wären aber höchstens zwei weitere Punkte. Auf der Seite finden sich vier.

Nebenbei stammt das Dokument vom Flughafen, scheinbar vertraut die Stadt Düsseldorf hier völlig.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Körperliche Unversehrtheit, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s