#Corona: Antwort WDR zu Tests

Folgende Antwort bekam ich zu meiner Frage zu Test vom WDR:
„Tatsächlich ist bei den derzeitigen Antikörpertests nicht klar, wie häufig sie positiv reagieren, obwohl die Person nicht mit dem neuen SARS-CoV-2-Virus infiziert war, sondern mit einem anderen Virus aus der Corona-Familie.

Unabhängig davon weist vieles darauf hin, dass Menschen nach einer ausgeheilten Corona-Erkrankung immun sind. Zumindest für einige Monate.

Etwas genauer betrachtet:
Bis vor wenigen Tagen sind die Experten davon ausgegangen, dass alle Menschen die einen Corona-Infekt durchgemacht haben ausreichend Antikörper gebildet haben und damit immun gegen das Corona-Virus sind. Und wer selbst immun ist, der kann auch niemand anderes mehr anstecken und auch nicht Überträger sein. Unklar schien lediglich, wie lange diese Immunität anhält, lebenslang oder nur für einige Monate.
Nun gibt es seit einigen Tagen Berichte aus Südkorea, in denen von Menschen berichtet wird, die nachdem sie als geheilt aus dem Krankenhaus entlassen wurden, erneut positiv auf Corona getestet wurden. Der Direktor der südkoreanischen Seuchenkontrolle sprach von 116 Patienten. Keiner von ihnen habe aber nachweislich eine weitere Person angesteckt.

Es wurde auch nicht davon berichtet, dass erneut Symptome aufgetreten sind. Das positive Testergebnis kann daher evtl. auf eine zu große Empfindlichkeit des verwendeten Test zurückgeführt werden.

Experten, wie der Berliner Virologe Christian Drosten gehen davon aus, dass bei den Tests am Ende der Infektion zum Teil eine zu geringe Virenmenge “erwischt” wurde und es so zu negativen Testergebnissen kam. An einem anderen Tag waren etwas mehr Viren in der Probe und das Testresultat war noch einmal postiv. Drosten und andere Virologen schreiben in einem vorläufigen wissenschaftlichen Paper davon, dass die Testergebnisse rund um die für den Test wichtige Virus-Grenze hin- und herschalten/kippeln (Zitat: “Look how PCR toggles between positive and negative toward the end of courses.”)

Sie gehen weiter davon aus, dass Menschen nach der Infektion immun sind. Es ist allerdings nach wie vor noch nicht klar, wie lange diese Immunität anhält. Einige Monate, oder lebenslang. Das liegt daran, dass das Coronavirus erst seit einer relativ kurzen Zeit im Menschen unterwegs ist, etwa seit Dezember 2019.

Es wird also eine zunehmende Immunität in der Bevölkerung geben.

Die Frage ist nur, wie gut die vorläufigen Ergebnisse der „Heinsberg-Studie“ sind und wie aussagekräftig sie für den Rest von Deutschland sind. “

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s