Quecksilber aus Braunkohle sichtbar gemacht – #allegegenRWE #hambibleibt #endcoal

In diesem Flyer ist auf der zweiten Seite eine schöne Karte mit der Quecksilberverteilung in Deutschland.

Wenn man sich nun ins Gedächtnis ruft, wo die ganzen Braunkohledreckschleudern liegen und die Windrichtung berücksichtigt, passt die Verteilung in NRW und im Osten doch erstaunlich gut. Natürlich stoßen auch Steinkohlekraftwerke giftiges Quecksilber aus. Aber auch die sollte man abschalten.

Schon für die Gesundheit ist ein Kohleausstieg notwendig. Seltsamerweise wird bei Pandemien reagiert, aber bei schleichender Vergiftung macht man nicht einmal das notwendige und setzt EU-Recht konsequent um.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s