#Duisburg: Stadt gründet die Duisburg Rotlicht AG – #Sexarbeit

Die Stadt Duisburg mit ihren unzähligen Tochtergesellschaften gründete heute eine weitere. Die Duisburg Rotlicht AG, welche sich mit der Neuorganisation des Rotlichtviertels befassen soll.

Ziel sind die Optimierung der steuerlichen Erfassung, die Verhinderung von Zwangsprostitution, sowie die gesundheitliche Vorsorge von einer zentralen Ansprechstelle.

Sören Link verspricht sich hier natürlich zahlreiche Synergieeffekte. Zudem soll die Duisburg Rotlicht AG auch bei dem einem oder anderen geschäftlichen Anlass für die Unterhaltung sorgen. Schließlich flutschen auch die Geschäfte der Stadt besser, wenn es schlüpfrig wird.

Da der Andrang für den Aufsichtsrat erheblich war, entscheidet nun das Los darüber. Zudem werden noch Sachkundige aus der Bevölkerung gesucht.

Angekündigt ist bereits ein Sexleitfaden, damit auch Neulinge sich aufgehoben fühlen in mehreren Sprachen.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Grundrechte, Humor, Lokalpolitik, Verbraucherschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu #Duisburg: Stadt gründet die Duisburg Rotlicht AG – #Sexarbeit

  1. Joachim Dudek schreibt:

    Da kann der Aufsichtsrat ja mal des öfteren Ortsbesichtigungen machen 🤔
    Und wieder gibt es Pöstchen zu vergeben 🥴

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s