#Umweltschutz: Öffentliche Mülltrennung – #Singapur #Greenwashing

Mal wieder einen Blick über den Tellerrand. Es gibt Stellen, wo es öffentliche Mülltrennung gibt. Das Bild zeigt entsprechende Behälter in Singapur, aber auch die Deutsche Bahn hatte solche Behälter aufgestellt. Ich frage mich, ob die Behälter der Bahn wirklich getrennt entsorgt werden. Im Zug habe ich häufig den Eindruck, dass alles in den selben Sack gestopft wird.

Wobei die grundsätzliche Frage bleibt. Warum sollte man Trennen, wenn weniger Müll die wirkliche Lösung ist. Deshalb steht Vermeidung im Vordergrund. Und dann sollte man noch sagen, dass „thermisches Recycling“ kein Recycling ist. Das ist lediglich Verbrennung, also die molekulare Zerstörung des Ursprungsmaterials in andere Verbindungen. Dies kann kein Recycling sein, weil es nicht wiederverwendet wird. Es handelt sich hier nur um Greenwashing. Im Prinzip wird Erdöl über Kunststoff als Zwischenschritt mit viel Energieaufwand verbrannt. Da ist die direkte Verbrennung ökologischer, weil die Energie für Transporte und Umwandlungen entfällt.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s