Kostengünstiger homöopathischer Leitungskaffee – #Homöopathie

Bekanntlich ist Homöopathie angebliche Steigerung einer Wirkung durch Verdünnung des eingesetzten Giftes. Das funktioniert auch mit Kaffee sehr. Bekanntlich trinken Menschen Kaffee, wobei Koffein bekanntlich ziemlich giftig ist.

Die niedrigsten toxischen Dosen sind:
– 14,7 mg/kg (Kind, oral)
– 51 mg/kg (Mann, oral)
– 96 mg/kg (Frau, oral)

Das Gift ist im Kaffee natürlich bereits verdünnt. Dieses wird getrunken und anschließend ausgeschieden. Über die Kläranlagen wird das Koffein erheblich verdünnt und damit weiter potenziert. Dann landet es im Meer mit ganz viel Wasser. Wird also noch weiter potenziert. Teile des Wassers verdunsten und landen über den Regen in unserem Grundwasser. Also erheblich verdünnt.

Das ganze wird dann aufbereitet. Womit homöopathisch feststeht, dass hochpotenzierter Kaffee aus dem Wasserhahn fließt. Ganz sicher. Allein schon die Wirkung ist grandios. Wasser trinken belebt und macht wach aber sicherlich kann man damit auch Schlafprobleme beheben. Das kann wirklich nur am homöopathischen Leitungskaffee liegen. Eigentlich müssten die Wasserwerke für ihr grandioses Produkt die Preise erhöhen können.

Dieser Beitrag wurde unter Humor, Philosophisches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s