#Datenschutz-Notwehr kein Verstoß gegen Twitterregeln

Ich habe bei Twitter schon viele Dinge geschrieben, auch einiges, wo ich mit einer Meldung gerechnet habe. Dazu gehörte allerdings nicht der, wo ich zu einem WDR Artikel über illegales Fotografieren im Schwimmbad folgendes sagte:

@WDR Handy ins Wasser schmeißen, da informationelle Notwehr. Meine Daten gehören mir!

Aber jetzt mal ehrlich, wenn jemand meint im Schwimmbad illegal fotografieren zu müssen, obwohl es explizit verboten ist, dann ist man selbst schuld, wenn das Handy im Wasser landet, denn was soll man sonst machen, um die Rechte zu verteidigen?

Die Daten zu verteidigen ist auch eine Form von Notwehr.

Twitter meinte dazu:

Wir haben den gemeldeten Inhalt untersucht und konnten keinen Verstoß gegen die Twitter Regeln (https://support.twitter.com/articles/18311) oder entsprechende Gesetze feststellen. Wir sind deswegen dazu nicht aktiv geworden.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Privatsphäre abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s