#Fluglärmnews: #Flugscham dank Greta? – #FridaysForFuture #Klimaschutz

Der Spiegel diskutiert hier zum Thema Flugscham. Also jene die inzwischen auf Fliegen verzichten, was ich sehr begrüße. Sollten viel mehr Menschen so machen.

Wenn ich beruflich unterwegs bin, möchte ich auch nicht Fliegen und bisher habe ich das, bis auf eine Ausnahme vor einigen Jahren, auch hinbekommen. In den letzten fünf Jahren bin ich beruflich nicht einmal geflogen. Wäre innerhalbs Deutschland auch ziemlich blöde, weil fliegen deutlich mehr Zeit kostet, als die Bahnfahrt. Es ist ja nicht nur der Flug selber, sondern auch die Wartezeiten. Wenn ein Termin früher zu Ende ist, kann ich den nächsten Zug nehmen. Beim Flug ist dies bereits umständlicher.

Aber so lange Fliegen künstlich verbilligt wird, ändert sich vermutlich nichts.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Grundrechte, Klimaschutz, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s