#Fluglärmnews: Deutsche Flugsicherung und Bundeswehr gegen Drohnen

Wie die Drohnen in England zeigten, können diese wunderbar den klimaschädlichen Flugverkehr lahmlegen. Jetzt soll aufgerüstet werden gegen Drohnen. In einem Artikel wird beschrieben, wie man mit Fangnetzen und Störsendern etwas unternehmen will.

Fangnetze haben den Nachteil, dass diese nur einmal abgefeuert werden können. Selbst bei mehreren Fangnetzen in der Abwehrwaffe ist es nur eine Frage der Anzahl. Zudem kommt hier noch eine anderes Problem dazu. Nämlich der Naturschutz. Es muss schließlich sicher ausgeschlossen werden, dass es kein Vogel oder gar eine Fledermaus ist.

Störsender sind zwar nett, lassen helfen aber allenfalls gegen Zufallspiloten. Wenn die Drohnen dagegen von einem Chip gesteuert werden, der diese ohne Fernsteuerung autonom bewegt, dann nützen Störsender nichts.

Drohnenabwehr ist gar nicht so einfach.

Dieser Beitrag wurde unter Fluglärm, Grundrechte, Körperliche Unversehrtheit, Umweltschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s