#Duisburg: Ist Villa Rheinperle zahlungsunfähig?

Bekanntlich mach die Villa Rheinperle an vielen Stellen in Duisburg Plakatwerbung. Plakatwerbung, die nicht immer legal aufgehangen wurde. Dies wurde mir inzwischen auch von der Stadt Duisburg bestätigt. Ich hoffe die Verhängen pro Plakat das Bußgeld von 1000 Euro, denn Villa Rheinperle versteht eine andere Sprache nicht. Wenn die Stadt dies machen sollte, kann sich Villa Rheinperle gerne bei mir bedanken.

In Rheinhausen gibt es Stellen, wie ich genau weiß, dass dort eine Plakatierung von dne Eigentümern nie genehmigt würde. Deswegen forderte ich die Villa Rheinperle zur Entfernung auf und drohte alternativ eine kostenpflichtige Entfernung an. Die Antwort war so dreist, wie auch gelogen. Man behauptetet doch glatt, man würde nicht wildplakatieren.

Natürlich verstricht die Frist ohne Entfernung der Wildplakatierung, weshalb ich dann, wie angedroht, die Plakate entfernte und entsorgte. Die Kosten für die Entfernung wurde seitens Villa Rheinperle nicht beglichen, weshalb ich mich frage, ob man zahlungsfähig ist oder nur unwillig. Wäre ja eher unschön, wenn man dafür extra ein Mahnverfahren einleiten müsste.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s