#Homosalat macht weibisch

Wobei der Titel nicht ganz richtig ist.

Das hat nichts mit einem Salat für Homosexuelle oder so zu tun, sondern es handelt sich hier um Substanzen, die in Sonnencremes sind.

Eigentlich eine gute Sache, beugt Sonnencreme doch Hautkrebs vorher, allerdings gibt es hier den Verdacht, dass dieses Homosalat eine hormonelle Wirkung hat.

Natürlich gibt es hier bisher keine Belege im Körper oder zumindest wird das behauptet, allerdings wurden von geldgierigen Konzernen in der Vergangenheit schon mehr als einmal Dinge behauptet die nicht den Tatsachen entsprechen, weil es dem Geschäft schaden könnte.

Ich bin hier naturgemäß skeptisch, denn wenn jemand den kurzfristigen Gewinn im Blick hat, werden die Handlungen wenig nachhaltig und auch wenig sozial sein. Sprich auf Vergiftungen, die erst Jahre später belegbar sind, wird keine Rücksicht genommen.

Die Auswahl von Sonnenschutz ist ohnehin schwierig, da man nur die Wahl zwischen solchen chemischen Sonnenblockern und Nanopartikeln hat. Dies macht es schwierig.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s