Unwahrheiten des Sören Link

Duisburg hat schöne Seiten. Das stimmt, allerdings sorgen die im stillen Kämmerlein beschlossenen Sachen dafür, dass diese schönen Orte immer weniger werden. Und hier scheint Sören Link der Bevölkerung Sand ins Auge streuen zu wollen.

Das Verfahren ist einfach wie simpel.

Ein Vorhaben wird gestartet.

Irgendwann später wird Bevölkerung beteiligt.

Was die Bevölkerung sagt ist egal. Selbst wenn auf real existierende Defizite hingewiesen wird, wird notfalls zu Unwahrheiten gegriffen. In Einem Verfahren wurde beispielsweise behauptet, dass mit einem völlig ungeeigneten Verfahren etwas berechnet worden wäre.

Wenn man sich die Bewertung der Einwendungen der Bevölkerung durch die Verwaltung anschaut ist wahrscheinlich, dass die Beteiligung in Duisburg nur deshalb durchgeführt wird, weil sie rechtlich vorgeschrieben ist. Denn alles, was das zu einem Problem bei dem Projekt führt, wird einfach weggewischt und wenn die Wahrheit stört, selbst die.

Projekte werden von Verwaltung, CDU und SPD beschlossen. Dass der Souverän sich äußert wird meist nur geduldet.

Menschenleben und die Bewahrung der Natur zählen nicht, wenn um Geld bzw. angebliche Arbeitsplätze geht.

Wie viele Menschenleben (Hitzetote) ist ein ein Arbeitsplatz wert?

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s