Erfahrungsbericht mit Bahn Gepäckservice – #Hermes #Schlecht

Zusammenfassend: Am besten nicht nutzen. Man kann sein Geld besser verschwenden.

Ausführlich:
Ich sage mir immer, dass man alles mal ausprobieren sollte und wenn man für mehrere Wochen wohin muss, dann ist das entsprechend viel Gepäck, weshalb ich mal den Bahn Gepäckservice ausprobieren wollte, der ohne Extrakosten bei meiner Fahrkarte dabei ist. Die Bahn führt dies natürlich nicht selber durch, sondern nutzt den Kofferservice des Paketlogistikers Hermes.

Meine Erfahrungen mit Hermes sind ohnehin nicht die Besten. Etwa verschwundene Lieferungen bzw. welche, die angeblich nicht zugestellt werden konnten usw. Einer der Gründe warum ich bei Amazon ungern bestelle. Trotz alledem wollte ich es mal ausprobieren. Natürlich hatte ich auch so geplant, dass es nicht schlimm wäre, wenn das Gepäck etwas später käme.

Die Abholung war angekündigt für einen Mittwoch von 8 bis 18 Uhr. Wäre ich an dem Tag nicht ohnehin Zuhause gewesen, hätten mir diese vagen Zeiten schon einmal ziemliche Probleme bereitet. Der Tag verging und brachte mich ziemlich in Probleme, da ich Nachmittags noch weg musste, glücklicherweise konnte jemand anderes für mich warten. Allerdings kam niemand bis 18 Uhr, sondern erst um kurz vor 19 Uhr. Sprich den ganzen Tag warten und dann noch verspätet. Man möchte fast sagen, typisch Bahn.

Aber zumindest war der Koffer schon mal abgeholt. Man denkt ja, dass dann eigentlich alles glatt gehen sollte, tat es aber nicht. Aus mir unerfindlichen Gründen, kam der Koffer erst eine Woche nach dem Abschicken an. Würde man einen Kurzurlaub machen, dann käme das Gepäck nach der Abreise an. Da alles an Hermes übergeht, müsste man dort anrufen, was Warteschleifen bedeutet oder so ein komisches Kontaktformular benutzen. Bei ersterem hängt man in Warteschleifen fest, bei letzterem wartet auf eine Antwort, weil Hermes angeblich überlastet wäre, was wohl an dem miserablen Service liegt, denn sonst müssten sich dort nicht so viele melden.

Nach dieser ersten und definitiv letzten Erfahrung mit dem „Gepäckservice“ der Bahn, bat ich die Bahn jetzt sogar diesen Unservice einzustellen, denn als Kunde muss man die Kosten ja mittragen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemeines, Grundrechte, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s