#Parkplatzfraß statt #Flächenfraß

Ständig jammert die Bauindustrie bzw. der Immobilienhandel, dass es zu wenig Fläche gäbe, dabei gibt es genug Flächen, die einen Großteil der Zeit ungenutzt sind. Hier handelt es sich um Parkplätze. Es gibt unterschiedliche Angaben, wie viele Parkplätze pro Auto existieren, manche gehen hier von 3 und sogar deutlich mehr Parkplätzen aus. Das heißt mindestens 2/3 einer riesigen Fläche stehen quasi ständig leer und sorgen allenfalls für überschwemmte Keller.

Also statt Bäume abzuholzen, wie wäre es damit Parkplätze zu entfernen? Besonders, wenn diese viel zu groß dimensioniert sind. Wie viel Landschaft könnte erhalten bleiben, wenn man diese Form der „Nachverdichtung“ betreiben würde, statt Parks und Grünflächen zu vernichten. Oder zumindest eine gleichberechtigte Vernichtung von Parkraum mit anderen Flächen wäre sinnvoll.

Wo die Autos dann hin sollen? Wie wäre eine verminderte Grundsteuer für jene, die freiwillig auf ein Auto verzichten. Dann bräuchte man erst gar nicht so viele Parkplätze. Tiefgaragen sind mehr Aufwand beim Bauen, aber ebenfalls möglich, um Platz zu sparen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Umweltschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s