Verringerung von #Arbeitszeit

Wenn man die einschlägige Literatur (z.B. BAUA Arbeitszeitreport) konsultiert, wir man feststellen, dass die Leistungsfähigkeit bei weniger Stunden mitunter sogar höher ist, weil so mehr Zeit für eine Erholung bleibt.

Ich hatte eine Zeit lang Teilzeit und man schafft wirklich mehr, weil man durch den größeren Anteil an Freizeit besser erholt ist und die Leistungsfähigkeit zu 100 % zur Verfügung stellen kann.

Es gibt nicht ohne Grund die EU-Arbeitszeitverordnung. Diese dient nicht nur dazu die Arbeitszeit zu regeln, sondern auch die Gesundheit zu fördern.

Bei langen Arbeitszeiten sind die Wahrscheinlichkeiten auch höher, dass es zu gesundheitlichen Schäden kommt. Burn-Out und Depression sind kein Zeichen von Leistungsfähigkeit, sondern von massiver Überlastung.

Zudem ist die Behauptung, dass die Arbeit dann liegen bliebe kein Grund, die Arbeitszeit zu erhöhen, sondern eher mehr Personal zu gewinnen. Was ja zugleich auch die Arbeitslosigkeit senken würde und damit die Sozialausgaben senken würde.

Ferner würde ich sogar auf Lohnsteigerung verzichten, wenn die Arbeitszeit dafür reduziert würde und das geht vielen so.

Um mit Hingabe zu dienen muss man jedenfalls ausgeruht sein und nicht von einem Arbeitstag zum Nächsten hetzen.

Ich stelle sogar die Hypothese auf, dass deutlich mehr erledigt würde, wenn die Arbeitszeit abgesenkt würde.

Ich bin jedenfalls als Betroffener für die Reduzierung der Arbeitszeit.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s