Was gegen #Fußball spricht – #WM #IchHasseFussball #Kommerzsport

Passend zur WM, mal einige Punkte, warum ich mir nichts aus Fußball mache. Mal abgesehen davon, dass ich mich nicht Gruppenzwängen unterwerfe.
– Die Öffentlich-Rechtlichen schmeißen viel zu viel Gelder raus, für den Kommerzsport Fußball. Dabei würde dieser auch so übertragen.
– 11 völlig überbezahlte Typen rennen für Werbung gegen 11 andere herum.
– Wegen der Homophobie trauen sich schwule Spieler nicht darüber zu sprechen.
– Wie viel Chemie nachhilft, wird kaum berichtet. Obwohl auch hier Doping der Alltag sein dürfte.
– Solange das Geld stimmt, spielen Menschenrechte keine Rolle.
– Der DFB ist ein Konzern, wie BMW, Deutsche Bank oder Bayer. Es geht ausschließlich nur um Kommerz.
– Man zahlt für Fußball, auch wenn es einen nicht interessiert, denn beim Kauf von Produkten wird die Werbung mitbezahlen, unabhängig davon, ob man die Werbung überhaupt gesehen hat.
– Werte des DFB erscheinen mir überaus fragwürdig.
– Einige sprechen, möglicherweise nicht ohne Grund, von der Mafifa.

Seltsam, dass es mitunter die gleichen sind, welche wegen Parteien und überbezahlter Manager pöbeln, und trotzdem völlig überbezahlte Fußballer bejubeln.

Hätte nichts dagegen, wenn Schweden gewinnen würde.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemeines abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Was gegen #Fußball spricht – #WM #IchHasseFussball #Kommerzsport

  1. autorenseite schreibt:

    Auch ich befasse mich viel mit dem Fußball und finde, dass er sehr wichtig ist:
    https://autorenseite.wordpress.com/2018/06/21/weisheiten-zum-thema-fussball-5/
    Das mit der Homophobie sehe ich anders: Es ist für mich keine Homophobie, wenn jemand es den anderen erspart, dass er sich über seine sexuelle Ausrichtung äußert.
    Noch etwas: Die WM ist käuflich. wie wir in Katar gesehen haben. Und nun konnte Trump durch Drohungen eine WM zu sich ins Land holen.

    • ulrics schreibt:

      Homophobie ist, wenn Gleichgeschlechtliche sich nicht trauen mit Partnern aufzutauchen.

      Dass man sich ständig über die sexuelle Ausrichtung äußert hat natürlich nichts damit zu tun.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s