Die Cölve-Brücke nur für #Radfahrer

Nahezu überall im Straßenverkehr, werden Autofahrer bevorzugt. Aber es gibt ein paar Stellen, wo Radfahrer einen Vorteil haben. Etwa die Cölvebrücke, wo derzeit nur Radfahrer und Fußgänger durch können.

Es gibt hier zwar Pläne, dass der Verkehr wieder für PKW und Busse ermöglicht werden soll, aber ist das wirklich nötig? Für Busse vielleicht noch, wobei die Linie 924 eigentlich zu langsam ist und viel zu oft hält. Leider wird Schnellbussen in Duisburg nicht der Vorzug eingeräumt, obwohl dies sinnvoll wäre. Aber das ist ein anderes Thema.

Wichtig mal endlich den Autoverkehr mit allen anderen Fortbewegungsmitteln auf gleichem Niveau zu behandeln. Bei der Cölve scheint es aber eher so zu sein, als ginge es nur um Autoverkehr.

Dabei sind das Problem, viel zu viele Auto, da müsste man etwas tun, anstatt ständig mehr Straßen und Brücken zu bauen, bzw. die kaputten zu reparieren.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Aus der Region, Duisburg, Duisburger Westen, Umweltschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s