#Flüchtlingslösung: Gedanken zu #Ankerzentren

Es ist schon seltsam, dass im näheren Umfeld von München keine Ankerzentren vorgesehen sind. Die Meisten sind weit ins Inland, dabei wäre ein solches Zentrum in München, nahe dem Flughafen doch deutlich sinnvoller.

Aber mal abgesehen von ethischen und ordnungsrechtlichen Fragen, stellt sich die Sinnhaftigkeit selbiger Zentren in Deutschland. Italien und Griechenland ächzen unter dem Zustrom. Ankerzentren, wenngleich unter anderem Namen gibt es dort längst. Wäre es nicht sinnvoller Italien und Griechenland vor Ort mit Personal zu unterstützen, um so die Verteilung von vornherein zu steuern und diese Länder auch personell zu entlasten.

BAMF Außenstellen bieten sich in diesem Zusammenhang geradezu an. Die Abschiebung könnte auch direkt vor Ort geschehen. Dies kommt auch der Umwelt zugute. Und wer sich nicht dort behandeln lässt, der wird direkt abgeschoben.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Vorurteile abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s