Instrumentalisierung des #Missbrauch von Kindern für die #Vorratsdatenspeicherung

Es ist schlimm genug, dass Kinder von Kriminellen misshandelt bzw. missbraucht werden, aber BKA-Präsident Holger Münch instrumentalisiert die Opfer, um eine grundrechtswidrige Vorratsdatenspeicherung zur Totalüberwachung der Bevölkerung durchzusetzen. Das finde ich besonders verwerflich. Zumal niemand dessen Behauptung überprüfen kann. Mag sein, dass die Zahlen stimmen, die könnten aber auch genauso gut frei erfunden sein.

Kinderrechte in der Verfassung begrüße ich sehr, denn dann kann man endlich diese auch im Rahmen von Genehmigungsverfahren einfordern, was bisher nicht gemacht wird.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Privatsphäre, Vorurteile abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s