#Starkregen in #Duisburg – #Überschwemmung

Dass die Kanäle nicht für alle Fälle ausgelegt sein können, versteht sich von selbst. Es braucht hier dennoch mehr Anstrengungen Retentionsflächen insbesondere für Regenwasser zu schaffen. Mehr Versickerung ist ebenfalls wichtig.

Hauptgrund für die Überflutung ist aber zunehmende massive Flächenversiegelung, die natürlich naturgemäß mehr Wasser in die Kanalisation leitet. Sei es nun die Versiegelung für Gewerbe oder auch die vor der Haustür für noch einen Parkplatz.

Versiegelte Fläche müsste deutlich teurer werden, um den Menschen zu mehr Maßnahmen vor der eigenen Haustür zu animieren. Flächenfraß hat halt auch den Preis von überfluteten Kellern. Jeder Quadratmeter Parkplatz trägt dazu bei.

Passend hierzu hat das UBA einen Text herausgegeben, welcher Instrumente aufzeigt:
Instrumente zur Reduzierung der Flächeninanspruchnahme – Aktionsplan Flächensparen

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s