Tangente zur A40 – #Logport #Duisport #Fehlverkehre

Wenn man sich Rheinhausen mal auf der Karte betrachtet gibt es eine halbwegs gute Verbindung zur A40 über die Brücke der Solidarität, wobei hier noch die Verkehrsflüsse optimiert werden könnten.

Über die andere Tangente kommt man zur A57. Der Weg durch die Innenstadt Rheinhausen verkürzt die Strecke nicht wesentlich und durch die vielen Ampeln geht es bestimmt nicht schneller, als über die Tangente zur A57.

Die Maut kostet pro Kilometer maximal 0,214 Euro. Also kein Grund die Kosten für den Verstoß gegen ein Fahrverbot von 75 Euro zu tragen. Geht es um eine Zeitersparnis? In beiden Fällen muss man über das Kreuz Moers. Es könnte höchstens Probleme bei Stau geben, aber ist die Zeitersparnis wirklich wert, dass man immer wieder gegen Verkehrsregeln verstößt und deswegen Kosten hat?

Bei 36 L/100 km ist auch der Kraftstoffverbrauch nicht wesentlich. Die Zeitersparnis könnte natürlich mit den verpflichtenden Pausenzeit zusammenhängen. Aber dies ist das Problem der Unternehmen und kein Grund noch mehr Fläche in Straße zu verwandeln, denn das Problem löst auch dies nicht und kostet zudem ziemlich viel Geld. Denn nicht nur wären mehrere Kilometer Straße neu zu bauen, sondern auch noch in Stand zu halten, während anderswo die Straßen vergammeln. Auch müsste der „Kreisel“ an der Brücke der Solidarität umgestaltet werden. Eventuell sogar mit Ampelanlage, die wiederum zu erheblichen Staus führen kann und wird. Wahrscheinlich werden die Verkehrsflüsse sogar verschlechtert.

Günstiger und sinnvoller ist die vorhandenen Verkehrsflüsse zu optimieren. Die Ampelschaltungen zur Beschleunigung einzusetzen. Und den LKW-Verkehr aus bestimmten Bereichen herauszuhalten durch Fahrverbote.

Günstiger sind ein paar Schilder und das gesparte Geld anstelle für neue Straßen besser für die Reparatur der vorhandenen einzusetzen.

Die Bußgelder können allerdings nur eine Wirkung entfalten, wenn sie konsequent durchgesetzt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s