Laschets Behauptungen bei #Braunkohle stimmen nicht – #LaschetLabertUnsinn #Tihange

Das WDR Magazin Westpol hat gestern Abend mal einen Faktencheck zu den Braunkohlebehauptungen von Laschet gemacht.

Fakt ist, dass es derzeit nicht einmal eine Verbindungen nach Belgien gibt, über welcher Strom nach NRW kommt oder anders herum. Ein Zusammenhang zwischen Tihange und Braunkohlekraftwerken gibt es nicht. Westpol hat somit Alternative Fakten von Armin Laschet enthält, wozu dieser aber scheinbar nichts im Interview sagen wollte.

Mehr als peinlich, dass die Argumentation absoluter Unsinn ist.

Mehr noch hat Herr Laschet versucht die Ängste vor dem drohenden Super-GAU in Tihange auszunutzen. Eine mehr als schändliche Methode die unpopuläre Braunkohle am Leben zu halten.

Mehr und mehr stellt sich die Frage warum Laschet gegen eine geordneten Braunkohleausstieg kämpft. Denkt er nur an seine Zukunft? Wird er von Lobbyisten beeinflusst?

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Aus der Region, Politik, Umweltschutz, Verbraucherschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s