Lithium-Batterien sind gefährlich – #LithiumBatterie #LithiumAkku #Explosion

Sie sind inzwischen überall, aber dennoch ziemlich gefährlich, wie sich immer wieder zeigt.

Das gute ist, dass die Gefahr statistisch gering ist, wenn die Produktion nicht fehlerhaft durchführt wurde und keine Unglücke eintreten.

Das jüngste Beispiel dürfte die Explosion an Bord des argentinischen U-Boots sein. Ich nehme jetzt mal an, dass es Lithium-Batterien waren. Wobei durch Strom auch das Wasser elektrolysiert werden könnte und Wasserstoff und Sauerstoff ergeben zusammen Bumm.

Definitiv an Lithiumbatterien lag die Sperrung auf der A31.

Auch bei der Explosion in Berlin Spandau könnte ein Batteriesystem schuld an der Explosion sein. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass auch hier Lithiumbatterien verwendet wurden.

Der Flugverkehr ist sehr sensibel wegen Lithiumbatterien und das Gefahrgutrecht kennt sogar eine erhebliche Anzahl von Vorgaben für Lithiumbatterien. Besonders natürlich für den Flugverkehr. Und das nicht ohne Grund, einige Flugzeugabstürze sollen auf das Konto von Lithiumbatterien gehen. Das eine Flugzeug war sogar auf dem Weg nach Köln, dass heißt es war wohl Glück, dass der Absturz nicht im Endanflug stattfand, denn sonst hätte es eine Katastrophe gegeben.

Die Versicherungswirtschaft fordert sogar eine Lagerung, wie bei Gefahrstoffen, obwohl bisher noch keine Einstufung als Gefahrstoff und damit in die Störfallverordnung erfolgte.

In Duisburg gibt es an einer Stelle ein Tanklager und direkt daneben einen Lagerkomplex, der von VCK, einem Elektronikdienstleister gemietet wurde. Da fragt man sich, ob explosive Lithiumbatterien direkt neben einem Tanklager gelagert werden. „Es besteht keine Gefahr für die Anwohner.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s