Mutmaßlicher Bottroper Massenmörder

Wenn die Vorwürfe gegen diesen Apotheker zutreffen, dann würde ich die Person als Massenmörder bezeichnen. Ich könnte es gut nachvollziehen, wenn es bei einem Freispruch oder eine Bewährungsstrafe zu einer Extremreaktion kommen würde.

Menschen die anderen Menschen Schaden zufügen sollten das Leid ihrer Opfer erdulden. Wenn jemand Krebsmedikamente vorenthält, dann sollte diese Person selber qualvoll an Krebs sterben.

Wenn man einmal miterlebt hat, wie es einem Menschen geht, der an Krebs erkrankt, bei der Chemo leidet und dann stirbt. Dieser Leidensweg, dass kann einen einfach nicht kalt lassen. Vielleicht höchstens dann, wenn man herzlos und geldgierig ist.

Allein, dass die Anklage schon so Milde ist, empfinde ich als Hohn für alle mutmaßlichen Opfer. Das von der Verteidigung als massive Vorverurteilung zu verunglimpfen sehe ich anders. Natürlich ist es eine Vorverurteilung, allerdings gäbe es ohne ausreichende Beweise gar keine Anklage und bei einer Anklage wird nur das Beweisbare verwendet.

Es ist bedauerlich, dass man die Morde nicht so einfach nachweisen kann. Denn wenn jemand wegen Geldgier Medikamente panscht, dann ist dies für mich Mord. Und wenn dies in sehr vielen Fällen passiert ist dies Massenmord.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Grundrechte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s