#Zeitumstellung schadet Kindern

Ein Aspekt wird bei der Diskussion um die Zeitumstellung immer ausgeklammert. Die Kinder.

Warum gerade diese?
Es ist allgemein bekannt, dass Kinder ein höheres Schlafbedürfnis haben, als Erwachsene, aber natürlich sagt ein Biorhythmus halbwegs auf Sommerzeit, dass man wach bleibt. Deswegen fällt es dann morgens schwerer aus dem Bett zu kommen. Würde es im Sommer zur Normalzeit dunkel, dann gäbe es auch weniger Probleme morgens aus dem Bett zu kommen und in der Schule erfolgreich zu sein.

So gesehen könnte man spitzfindig sogar den Fachkräftemangel auf die Zeitumstellung zurückführen. Ebenso viel soziale Probleme, die vielleicht nicht so heftig ausfallen würden, wenn die Zeitumstellung abgeschafft würde.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Grundrechte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s