Piratenpartei Duisburg Teil 11: Mobbingstrukturen

Mobbing ist ein heftiger Vorwurf, dennoch erhebe ich diesen, da die Anzeichen dafür klar belegbar sind.

– Angefangen davon, dass Kritiker als Querulanten dargestellt werden.
– Anträge werden entweder abgelehnt oder mit Unwahrheiten beantwortet. Oder auch mal einfach gar nicht beachtet.
– Regeln von Transparenz und Miteinander werden missachtet
– Der Vorsitzende stieß bereits mehrfach Drohungen aus, die für mich persönlich schon unter Nötigung fallen. Etwa im Zusammenhang mit einer Schiedsgerichtsklage wurde quasi mit dem Gerichtsvollzieher gedroht. Vermutlich um mich als Kläger von der Klage abzubringen.
– Sinnvolle Anträge von halbwegs neutralen Personen wurden bekämpft.
– Aufgrund der Reaktionen einiger ist ziemlich wahrscheinlich, dass auch Gerüchte verbreitet wurden und werden.

Auch diese Zustände sind mit ein Grund warum ich mich an die Öffentlichkeit wende. Da sie durch innere Mechanismen scheinbar nicht behoben werden können.

Politikerverdrossenheit hat genau in solchen Zuständen ihre Ursachen. Macht euch ehrlich, dann können wir auch was ändern. Ansonsten kann man sich die Zeit und das Geld auch sparen.
Ein Konsens ist jedenfalls nur dann möglich, wenn auch die gleichen Grundwerte vorhanden sind.

Wie soll man aufrichtig Missstände bei anderen Parteien und Behörden kritisieren, wenn man dies im eigenen ‚Haus‘ duldet?
Veränderung fängt immer mit Selbstkritik an.

====================================================================

Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6
Teil 7
Teil 8
Teil 9
Teil 10

====================================================================
Einer der Grundwerte der Piraten ist Transparenz und das Ändern der etablierten Politik.

Auch Whistleblowing will die Piratenpartei fördern.

Genau in diesem Sinne will ich diese Serie von Blogbeiträgen verstanden wissen.

Die Missstände im Kreisverband Duisburg bestehen nicht erst seit gestern. Es gab viele Versuche daran etwas zu ändern, aber die Verantwortlichen sind lern- und beratungsresistent. Was ich sehr bedauerlich finde. Noch viel bedauerlicher finde ich, dass ich dies Probleme kurz vor einer Wahl öffentlich mache.

„Hier stehe ich und kann nicht anders!“ (angeblich Luther)

Die meisten Informationen sind ohnehin öffentlich zugänglich. Ich fasse sie hier nur zusammen.

Ich bin nur der Überbringer der Intransparenz und versuche diese zu beheben, also wenn ihr jemanden strafen wollt, dann die Verantwortlichen.

pidu

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Lokalpolitik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Piratenpartei Duisburg Teil 11: Mobbingstrukturen

  1. Pingback: Piratenpartei Duisburg Teil 12: Streitbeilegung? | ulrics

Kommentare sind geschlossen.