Massive Datenschutzprobleme beim neuen Firefox!

Seit Version 44.0.2 will Mozilla Firefox nicht mehr, dass die Benutzer einstellen können, ob und unter welchen Bedingungen Cookies akzeptiert werden. Das ist für den Datenschutz (Privacy), was der SuperGAU fürs Kernkraftwerk ist.

Die gute Nachricht ist, dass die alten Profile meist noch weiter funktionieren und die gemachten Einstellungen bisher erhalten bleiben. Aber wer weiß wie lange dies noch der Fall sein wird. Bereits in der Vergangenheit hat Mozilla den Datenschutz bzw. die Möglichkeiten langsam aber sicher eingeschränkt.

Natürlich werden die neuen Updates wegen der Sicherheit empfohlen. Datenschutz ist wohl kein Teil dieser Sicherheit.

Wer mehr wissen will findet hier einen Hinweis auf diesen angeblich Bugfix.

Zeitgleich scheint die mit der Möglichkeit mit mehreren Profilen zu arbeiten eingeschränkt worden zu sein. Denn mit Hardware Acceleration gibt es hier eine Konflikt, wodurch der Firefox dann nicht mehr nach dem Update startet. Einen Workaround scheint es hier nicht zu geben. Dieser hier funktioniert nur für Einzelprofile. Aber nicht für mehrere.

Man könnte zwar auch diesen Weg ausprobieren und in about:config die beiden Werte auf true setzen
gfx.direct2d.disabled
layers.acceleration.disabled
Dies dürfte aber schon der Fall sein, wenn man den Haken weggemacht hat.

Besteht dieses Problem, kann man in Zukunft wohl nur mit einem Profil und dauerhafter Cookiesicherung surfen oder muss ständig alle Passwörter neu eingeben. Die großen Gewinner dieser Verschlechterung von Firefox zu FireSchrott (FireCrap) dürften wohl Datenzecken, wie Google, Facebook usw. sein, die jetzt noch mehr Daten sammeln können.
Angeblich soll Google seit Ende 2015 Mozilla nicht mehr finanziell unterstützen, aber irgendwie habe ich da meine Zweifel. Oder war es eine andere Stelle, die hier massiv verdient. Die Begründung seitens Mozilla ist jedenfalls schwach. Einfach nur ein Datenschutz GAU.

Schade, dass es keine Möglichkeit wie bei Windows gibt, nur die Updates zu installieren, welche der Sicherheit dienen und alle anderen wegzulassen.

Wäre ich jetzt ein Verschwörungsfuzzie fände ich es überaus seltsam, dass Locky und diese Firefoxänderung fast zeitgleich erfolgen und man quasi zu der Aktualisierung gedrängt wird.

Dieser Beitrag wurde unter Grundrechte, Internet, EDV & Co, Privatsphäre abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s