Sparkassenschließung wenig durchdacht

Also spätestens jetzt würde ich bei der Sparkasse verschwinden. Schlechte Öffnungszeiten, hohe Gebühren, dumme Antworten auf Fragen und nun bald nicht einmal mehr eine zentral gelegene Filiale in Rheinhausen.

Mal abgesehen davon, dass der Wegzug der Sparkasse schlecht für die Innenstadt von Rheinhausen ist, bedenkt die Sparkasse wohl nicht, dass von Friemersheim die Filiale an der Friedrich-Alfred-Straße mit ÖPNV besser zu erreichen ist, als jene an der Beethoven Straße. Dazu kommt, dass dort nahezu alle anderen Banken vertreten sind. Da werden sicherlich selbst Gewohnheitskonteninhaber nachdenklich und wechseln.

Und für solche Fehlleistungen bekommt ein Sparkassendirektor auch noch solchen Unsummen bezahlt. Da wurden wohl nur die Zahlen betrachtet und nicht gründlich nachgedacht. Was nützen SB-Angebote, wenn man Beratung braucht?

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Finanzlage, Umweltschutz, Verbraucherschutz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s