Zum Fluglärmleserbrief von Horst Clemens

Das es mehr Fluglärm in Hochemmerich gibt liegt an der DFS, welche zu viele „Ausnahmen“ erlaubt und so eine nicht erlaubte faktische Flugroute von West nach Ost geschaffen hat. Dabei sind die Flugzeuge wie in Mühlheim, wo der Westen berichtet hat, sicherlich auch hier zu tief.

Das dem Fluglärm niemand Einhalt gebieten kann stimmt nicht. Verkehrtminister Groschek könnte es schon, der ist aber so von der Flughafenlobby eingewickelt, dass er schon vor dem Antrag quasi die Zustimmung erklärte.

Aber es gibt Maßnahmen und hier sollten sich möglichst viele beteiligen.

Der Lärm ist deutlich schädlicher als die Abgase, besonders wenn er wegen nächtlicher Flüge den Schlaf raubt. Der Flughafen kann ja wohl kaum wollen, dass sich die geplagten Anwohner Flugabwehrgeschütze besorgen, damit endlich Ruhe ist bzw. zumindest die Routen und die erlaubten Flughöhen eingehalten werden.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Duisburger Westen, Grundrechte, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s