Zur Grundsteueranhebung in Duisburg

Von den Grünen war bei Facebook zu lesen, dass der Bund der Stadt Geld schulden würde und deswegen nun die Grundsteuer angehoben werden müsste, um nicht die Tränenlisten umzusetzen müssen. Bloß wenn der Bund der Stadt das Geld wirklich schulden würden, warum wird es dann nicht vor Gericht eingeklagt? Wenn mir jemand Geld schulden würde gäbe es erst den Mahnbescheid und dann die Klage.

Aber viel wichtiger wäre es ohnehin mal vernünftig mit dem Geld zu haushalten. Letztens sah ich zum Beispiel ein Fahrzeug der Wirtschaftsbetriebe, welches mit laufenden Motor abgestellt war. Mal abgesehen davon, dass das verboten ist, wird hier der Treibstoff verpulvert. Erklärung war, dass es nicht anders ginge, da sonst das Signallicht auf dem Dach die Batterie entleeren würde.

Anderes Beispiel einige Fenster auf der Toilette im Rathaus sind auf Kipp und Heizung auf 1. Normalerweise bräuchte es hier eine Lüftung mit Wärmetauscher. Und noch ein Beispiel die Schreiben der Stadt und ihrer Töchter sind immer nur einseitig bedruckt, man bedenke was dadurch an Papier und Porto verschwendet wird.

Das Kleinvieh der Verschwendung bei der Stadt und den Betrieben macht ziemlich viel Mist. Man müsste nur mal endlich daran gehen.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Lokales, Lokalpolitik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s