IMD muss ihre Lahmarschigkeit veröffentlichen

Im Ratsinformationssystem findet sich derzeit als Anlage 1 zur Drucksache 14-0120 eine Übersicht der Schulen, welche die IMD zu vermarkten versucht. Dort sieht man auch den zeitlichen Abstand, welche von dem absehbaren Leerstand bis zur Veröffentlichung eines Exposes vergingen. Für die Schule Werthauserstraße in Rheinhausen zum Beispiel fast anderthalb Jahre vom Schließungstermin, obwohl der Leerstand lange im voraus abzusehen war.

Entweder hat die IMD zu wenig Personal um die Aufgaben zeitgerecht und ohne zusätzliche Belastungen für die Bevölkerung zu erledigen oder das vorhandene Personal ist nicht in der Lage die Aufgaben zu erledigen, aus welchen Gründen auch immer.

Jedenfalls kosten diese Versäumnisse die Steuerzahler viel Geld. Was die IMD in einem anderen Bericht allerdings nicht genau beziffert, sondern die Kosten für den Leerstand in den anderen Kosten versteckt. Kosten sind u.a. Vandalismus, Grundsteuer, Straßenreinigung und Winterdienst. Insbesondere über die Grundsteuer dürfte einiges zusammenkommen. Ich frage mich manchmal, ob hier nicht der Straftatbestand der Untreue schon gegeben ist.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Lokalpolitik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s