Klartext zu „VRR plant elektronische Kontrollen“

Klartext zu „VRR plant elektronische Kontrollen

Mal ganz abgesehen von dem zusätzlichen zeitlichen Aufwand, der für viele Menschen deutlich früheres Aufstehen bedeuten würde, weil sich durch die Kontrollen ein- und aussteigen bzw. Zugang zum Bahnhof verzögert, treibt so ein System die ohnehin schon hohen Kosten für ÖPNV noch weiter in die Höhe, da dann deutlich mehr Lesegeräte notwendig wären.

Außerdem wird es einen erhöhten Verwaltungsaufwand geben und an den Gesamtkosten für ÖPNV würde sich nichts ändern. Diese werden nur ungleicher Verteilt, es werden also genau jene bevorzugt die wenig mit ÖPNV fahren. Die Vielfahrer aus Überzeugung oder Notwendigkeit werden benachteiligt.

Diese elektronische Einzelfahrkarte ist ein deutlich Rückschritt, anstatt endlich Flächendeckend eine ÖPNV-Flatrate einzuführen, die allen zugute kommt und viele Haushalte deutlich entlasten und zeitgleich für weniger Autos in den Innenstädten sorgen würde. Bei den Studenten wird das bereits erfolgreich für NRW praktiziert.

Dieser Beitrag wurde unter Aus der Region, Finanzlage, Umweltschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s