Leserbrief zu „Beteiligung der Bürger gering“

Leserbrief zu „Beteiligung der Bürger gering“ zur nächsten Beteiligung fürs Einsparen.

Ehrlich gesagt habe ich gar nicht richtig mitbekommen, dass das Portal überhaupt gestartet ist.

Bei den letzten beiden Runden habe ich mitgemacht. Diesmal schenke ich mir den Aufwand. Den Haushalt blicke ich eh nicht. Außerdem nimmt die Stadt Duisburg Bürgerbeteiligung nicht ernst. Wenn von 566 Vorschlägen alle abgelehnt werden ist das keine Beteiligung, sondern eine Farce.

Zudem, wenn man Detailinformationen zu einem Thema von der Stadt anfordert, wo sich vielleicht sogar Sparpotential befunden hätte stellt sich die Stadt ziemlich Stur. Konkret hatte ich Informationen zum Leerstand städtischer Immobilien in Rheinhausen bei der IMD angefordert. Der Bearbeiter hätte die Fragen in einem Bruchteil der Zeit beantworten können, die er für Ausreden aufgewendet hat.

Mir fehlen jedenfalls die Informationen um überhaupt zu sehen, was die Stadt ohnehin macht. Sinnvoller, als allgemeine Vorschläge wäre ein konkreter Bereich am Haushalt. Dieser könnte auch leichter aufbereitet werden mit einem aktuellen Sachstand von Vorhaben die es bereits gibt.

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Finanzlage, Lokalpolitik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s